*
Geschichte
blockHeaderEditIcon
1895
eröffnete Franz Fischli ein Geschäft für Spenglerei, Installationen und Haushaltwaren aus Metall. Für kurze Zeit übersiedelte die Firma nach Reichenburg, kam aber bald endgültig zurück nach Näfels. In dieser Zeit wurde Näfels mit den ersten Werkleitungen erschlossen.

1918
wurde der Firmengründer von seinem Sohn Franz Fischli-Gallati abgelöst, welcher das Geschäft an der Büntgasse weiterführte und später an die Giessenbrücke zog. Auf die harten Dreissiger- und Vierzigerjahren folgte der Wirtschaftsaufschwung.

Ab 1970
führte der jüngste Sohn Josef Fischli-Kuster das Geschäft weiter, der Haushaltsartikelverkauf wurde aufgegeben. Mit dem Bauboom in den Achtzigerjahren konnte sich die Firma vergrössern und zog 1986 an den jetzigen Standort im Unterdorf 10. 1995 übergab Josef Fischli den Betrieb an seinen Neffen Ernst Müller-Rast. Aus der einstigen Fischli Spenglerei wurde die Ernst Müller, Spenglerei - Sanitäre Anlagen GmbH. Im heutigen hart umkämpften Baumarkt setzt die Firma auf ständige Neuanpassungen an den Markt und vor allem auf die Qualität des Handwerks. Erstklassiges Handwerk ist nicht mehr selbstverständlich, wir geben ihm den ihm zustehenden grossen Stellenwert.

Im Bereich Spenglerei wird das Handwerk am Besten sichtbar: ob kunstvolle Rinnenkästen oder praktische Blechverkleidungen, immer steckt dahinter das handwerklich präzise Formen von verschiedenen Blechen für die unterschiedlichsten Zwecke.
Stetigem Wandel unterworfen ist die Gestaltung der Badezimmer. Der Sanitär plant und erstellt nun oft Wellness-Oasen oder trendige Nasszellen. Damit das Wasser ins Haus kommt, mussten vorher Werkleitungen erstellt werden. Eine Arbeit, die zu einem grossen Teil mit Maschinen ausgeführt werden kann, aber immer noch vom Handwerker viel Geschick und Kraft verlangt.

Als ortsansässige Firma kennen wir das Wassernetz in Näfels und Mollis sehr gut. Wir können ausserdem die Anfahrtswege kurz halten und flexibel auf die Kundenwünsche eingehen. Mit unserem Servicebus sind wir schnell beim Kunden und können die „Wassernotfälle“ effizient beheben. Wir freuen uns, dass unser Berufszweig auch im Bereich Energiemaximierung mitarbeitet. Die Solaranlagen werden ohne Zweifel in Zukunft einen noch grösseren Stellenwert haben. Wir Handwerker verfolgen die Entwicklung und sind interessiert an den neuen, umweltfreundlichen Technologien.

Entwicklung bedeutet für uns aber nicht nur ständige Weiterbildung, sondern auch die Ausbildung von Lehrlingen. Wir sind der Meinung: Handwerk hat Zukunft. 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail